Der Maskensaal

Maskensaal auf dem Schloss Český Krumlov Die Geschichte des Maskensaales ist ein bedeutender Bestandteil der Geschichte des Schlosses. Der Maskensaal ist ein Spitzenwerk der Zeit des Rokoko. Mit der baulichen Gestaltung des Saales wurde der Baumeister Andreas Altomonte betraut, mit Malereien ausgeschmückt hat ihn im Jahre 1748 Josef Lederer. Thema der Malereien ist die sich unterhaltende Gesellschaft inmitten des Maskentreibens, in welchem sich die Gestalten aus der italienischen und französischen Comedia dell arte bewegen, Frauen und Männer, gekleidet in spanische, türkische oder volkstümliche Trachten und viele andere originell maskierte Gestalten. In einigen Raumplänen, Situationsgeschehen und Ausdrucksmitteln nützte der Autor sämtliche Möglichkeiten der Illusionsmalerei der Zeit des Rokoko aus. Die an der Tür stehenden gemalten Gestalten zweier Schloßgardisten in festlicher Uniform erinnern an den Wachdienst der Schwarzenbergischen Garde. Dieses illusive Prinzip wird angewendet sowohl auf den gemalten Gestalten der Schauspieler und der aristokratischen Gesellschaft, als auch auf den abgelegten Bestandteilen der Kostüme und Musikinstrumente auf dem Balkon der Musikanten. Es ist beachtenswert, daß die reichhaltigen Depositarien des Schlosses in Český Krumlov eine Reihe von Kostümen oder Musikinstrumenten enthalten, die mit größter Wahrscheinlichkeit Vorlagen für den Maler waren.

Maskensaal des Schlosses Český Krumlov

Von der Disposition her liegt in der Nachbarschaft der Spiegelsaal (Geschichte des Spiegelsaales), der eher als für Karnevalstreiben und gesellschaftliche Unterhaltung Konzert- und Theaterzwecken diente.

Sowohl der Maskensaal als auch der Spiegelsaal dienten als Ort, wo sich die adelige Gesellschaft vor der Produktion im Schloßtheater (Schloßtheater in Český Krumlov) versammelte. Aus dem Maskensaal führt ein gedeckter Gang über die Mantelbrücke direkt in die Fürstenloge und den Balkonteil des Schloßtheaters.

Mit dem Maskensaal verbindet sich die Erzählung von einem Bediensteten, der im Maskentreiben gesehen hat, wie vom Hals einer schönen Dame eine Perlenkette hinuntergleitet, was diese Dame überhaupt nicht beachtet hat. Der Bedienstete wollte die Kette behalten. Sein schlechtes Vorhaben verhinderten aber die Gestalten der gemalten Grenadiere, die hier aus der Mauer herausgetreten sind und ihm nicht erlaubten, diese Tat auszuüben. Der erschrockene Bedienstete gab der Dame die Perlenkette zurück, und von dieser Zeit an wurde er zu einem sehr ehrlichen Menschen.

In der gegenwärtigen Zeit wird in der Sommersaison der Maskensaal vor allem für Konzerte im Rahmen von Musikfestivals genutzt. Auch weitere kulturelle und gesellschaftliche Aktivitäten auf dem Schloß Český Krumlov sind unabdingbar verbunden mit dem Raum des Maskensaales.

Schloss Český Krumlov, Maskensaal, Detail der Ausmalung Schloss Český Krumlov, Maskensaal, Detail der Ausmalung Schloss Český Krumlov, Maskensaal, Detail der Ausmalung

Möglichkeiten der Vermietung von Räumen im Areal des Schlosses Český Krumlov

Weitere Informationen :
Möglichkeit des Mietens im Raum des Areals des Schlosses Český Krumlov
Das Klavierfestival in Český Krumlov

(mh)