Die Eggenberger Sammlung von Theatralien und das Repertoire des Theaters

Ein Blick in die Eggenberger Bibliothek verrät, welch tiefes Interesse für die Theaterkunst drei Generationen der Eggenberger zeigten. Im Verlauf des 17. Jahrhunderts wurden in der Schloßbibliothek in Český Krumlov an die 600 Bände von Theaterstücken antiker, italienischer, französischer, spanischer und deutscher Dramatiker gesammelt. Obwohl bisher keine Belege dafür existieren, welche Theaterstücke in Krumlov aufgeführt wurden, sind die Theatralien ein Abbild der kulturellen Orientierung der Schloßgesellschaft. Von den vielen Autoren kann man zum Beispiel Lope de Vega nennen, Calderon, Shakespeare, Moliére, Racin, Corneille, Dancourt usw.

Aus den erhaltenen Rechnungen geht hervor, daß gleich zu Anfang dramatische Texte gekauft und geschrieben wurden. Die Eggenberger Schauspieler führten vorwiegend deutsches Theaterrepertoire auf. Von diesen Spielen hat sich aber in der Schloßbibliothek und auch im Schloßarchiv kein einziges erhalten.

(om)