Kapelle St. Georg auf dem Schloss Český Krumlov

Der Eintritt in die I. Besichtigungstrasse des Schlosses führt über die Eintrittshalle und eine Treppe aus der 2. Hälfte des 17. Jahrhunderts in die St.Georgs-Schloßkapelle. Die Kapelle wird zum ersten Mal im Jahre 1334 erwähnt, in der 2. Hälfte des 16. Jahrhunderts wurde sie im Renaissancestil umgebaut und das heutige Aussehen ist das Resultat der baulichen Instandsetzung in den Jahren 1750 bis 1753. Die Innenarbeiten führte der Stukkateur Matyas André aus. Die Statue des heiligen Georg über dem Hauptaltar ist das Werk von Jan Antonín Zinner und die Altarbilder sind Arbeiten von Charles Louis Philippot. Auf dem Musikchor der Schloßkapelle ist eine Orgel aus dem Jahre 1753 in intaktem Zustand erhalten geblieben, vom Orgelbauer Friedrich Ferdinand Semrád (Historische Orgeln der Region Český Krumlov). Eine wertvolle Bereicherung des Altars der Schloßkapelle sind ebenfalls die Reliquien des heiligen Kalixtus. (Reliquien des heiligen Kalixtus in der St. Georgs Schloßkapelle).

(mh)

Möglichkeiten der Vermietung von Räumen im Areal des Schlosses Český Krumlov


Schloss Český Krumlov, Kapelle St. Georg, Hochzeitszeremonie, Foto: Zdena Flašková St.-Georgs-Kapelle im Schloss Český Krumlov